Faire Metropole Ruhr im Kino - Castrop-Rauxel mit eigenem Film dabei

Am 20. November 2013 wurde das Ruhrgebiet als erste Großregion in Deutschland und als erster Städteverbund weltweit als „Faire Metropole“ ausgezeichnet. 21 Städte  und Gemeinden sowie der Kreis Wesel hatten durch Ihre  Auszeichnung als Fairtrade-Stadt bzw. -Kreis den Weg bereitet für die Auszeichnung des gesamten Ruhrgebiets. Mittlerweile leben über 4.5. Mio. Menschen in einer Fairtrade-Town bzw. einem Fairtrade-Kreis des Ruhrgebiets. Um das Engagement zum Fairen Handel im Ruhrgebiet noch bekannter zu machen, wurden nun fünf animierte Kurzfilme produziert. Diese Filme feierten am 8. Februar im Endstation Kino im Kulturzentrum Bahnhof Langendreer Premiere. Nicht nur alle Beteiligten und Gäste, sondern auch eine Schulklasse aus Hattingen durfte live dabei sein, als die Trailer das erste Mal öffentlich vorgeführt wurden. Sie waren begeistert, freuten sich, dass die Spots im Februar in 28 Kinos im Ruhrgebiet über Arbeit und Ziele der Fairen Metropole Ruhr und das faire Engagement der Städte Castrop-Rauxel, Dinslaken, Kamen und Dortmund informieren und hoffentlich viele Menschen für den Fairen Handel begeistern.  Markus Heißler vom Eine Welt Zentrum Herne moderierte in seiner Funktion als Sprecher der Fairen Metropole die Veranstaltung und überreichte den beteiligten Kommunen ihren fairen Stadtfilm. Die Filme können auch online unter www.faire-metropole.ruhr angeschaut werden.

 

(Foto: Faire Metropole Ruhr/Bettina Steinacker)