Eine Reise zu den spirituellen Kraftorten verschiedener Weltreligionen

Bebilderter Vortrag

Der Referent des Abends, Rainer Spallek, ist Sozialwissenschaftler, Journalist und Entspannungspädagoge. Mit seinem Vortrag in Bildern, Worten und Klängen lädt er zu seiner Reise zu den spirituellen Kraftorten der unterschiedlichen Weltreligionen ein. Spallek kann dabei auf seinen persönlichen Erfahrungshorzizont zurückgreifen. Er selbst besuchte und lebte in Klöstern auf Zypern, in Thailand und Laos, in Moldawien und in der Ukraine, in Indien und Kambodscha - und in Deutschland. Dort traf er u.a. auf desillusionierte Investmentbanker, Stille suchende Schriftsteller, Pläne schmiedende Filmemacher und gesellschaftliche Aussteiger. Rainer Spallek erlebte auch den Dalai Lama und dessen möglichen Nachfolger, den Karmapa. Im reichsten Kloster Zyperns war einst Erzbischof Makarios zu Hause und im spartanischsten Kloster vor Ort erfuhr der Referent von der Geschichte eines großen "Geistheilers". Spallek lebte einige Zeit in einem syrischen Kloster, dessen Nonnen von der IS enführt und wieder freigekauft werden konnten. Als Laienmönch verbrachte er einige Zeit in einem buddhistischen Kloster in Thailand. Allein vier Jahreswechsel erlebte Spallek in Benediktinerinnenklöstern in Deutschland und sprach mit einem Theologen über das Phänomen Burnout bei Mönchen und Priestern. Er besuchte das Höhlenkloster Petscherska Lawra in Kiev, ein Zentrum des orthodoxen Christentums, und im ukrainischen Uman die Pilgerstätte der chassidischen Zaddikim. Die Reise endet schließlich an dem Marienwallfahrtsort Medjugorje bei Mostar in Bosnien, der im Jahr rd. eine Million Pilgerinnen und Pilger zählt.

Eintritt frei

In Kooperation mit: VHS Herne

Ort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Datum: Mittwoch, 25.04.2018 19:00 Uhr

zurück zur Startseite