„Der Skandal hat viele Gesichter“

Ausstellung zum Thema Kinderarbeit wird am 10. Mai in der VHS Herne eröffnet.

Die Ausstellung „Der Skandal hat viele Gesichter…“, die in der Zeit vom 07. Mai bis zum 07. Juni 2019 im VHS-Foyer gezeigt wird, beleuchtet die Situation von arbeitenden und ausgebeuteten Kindern weltweit. Sie ist ein überzeugender, leidenschaftlicher und eindringlicher Appell gegen ausbeuterische Kinderarbeit vorzugehen. Sie lässt die Betrachtenden damit aber nicht allein. Sie gibt auch Antworten und stellt Beispiele vor, was man (selbst) gegen diese Formen der Kinderarbeit tun kann.

Die Ausstellung, ein Kooperationsprojekt der Hilfsorganisation Misereor und des Netzwerkes Faire Metropole Ruhr, wird am Freitag, 10 Mai um 18 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Herne, Erich Leichner, eröffnet. Petra Gaidetzka (Misereor) wird zu den Themen Kinderarmut und Kinderarbeit sprechen. Markus Heißler (Eine Welt Zentrum Herne/Faire Metropole Ruhr) wird aufzeigen, welche Möglichkeiten wir vor Ort haben, etwas gegen ausbeuterische Kinderarbeit zu tun. Die Veranstaltung ist öffentlich.
Führungen durch die Ausstellung für Schulklassen oder andere interessierte Gruppen sind möglich. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Eine Welt Zentrum unter der Nummer 02323/994970.