"Toleranz - einfach schwer" - Lesung von und mit Joachim Gauck, Bundespräsident a.D. am 1. März in Herne

Auf Einladung der vhs, der Stadtbibliothek, des Stadtarchivs und des Ev. Kirchenkreises Herne wird der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck zu einer Lesung aus seinem Buch „Toleranz – einfach schwer“ am 1. März 2023 nach Herne kommen. Die Veranstaltung findet in der vhs im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Was hält uns zusammen? Hören Sie dazu die Antworten eines großen Demokraten!
Was also muss die Gesellschaft, was muss und was sollte der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger - für manche eine Bereicherung, für nicht wenige eine Last. Wie viel Andersartigkeit muss man erdulden? Wie viel kann man erdulden? Wie viel Kritik aushalten? Welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten?
In seinem aktuellen Buch streitet Joachim Gauck für Toleranz, weil sie das friedliche Zusammenleben von Verschiedenen überhaupt erst ermöglicht. Toleranz, so schreibt er, ist nicht Gleichgültigkeit und nicht Versöhnlertum. Toleranz lehrt uns vielmehr zu dulden, auszuhalten, zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen. Dazu, so Gauck, ist es aber nötig, sich seiner eigenen Identität sicher zu sein. Denn nur, wer weiß, wer er ist, geht selbstbewusst in einen Dialog oder auch Wettstreit mit anderen. Toleranz darf allerdings nicht schrankenlos sein. Nur wenn wir uns gegen die Angriffe von Intoleranten verteidigen - woher sie auch immer kommen mögen -, kann Toleranz und mit ihr die Demokratie gesichert werden.

Joachim Gauck, geboren 1940, studierte Theologie und arbeitete viele Jahre als Pastor in Mecklenburg; 1989 Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstandes gegen die SED-Diktatur; ab März 1990 Abgeordneter für das Bündnis 90 in der zum ersten Mal frei gewählten Volkskammer; von 1990 bis 2000 Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR; 2012 bis 2017 elfter Präsident der Bundesrepublik Deutschland.      

Wichtiger Hinweis: Aufgrund verschärfter Sicherheitsmaßnahmen und Vorgaben des Staatsschutzes ist auf ein Mitbringen von Taschen, Beuteln, Rucksäcken und dergleichen zu verzichten!

Eintritt: 12,- EUR im VVK (erm. 9,- EUR); 14,- EUR an der AK (erm. 11,- EUR)  
Einlass zur Lesung: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, freie Platzwahl.
 
Karten für die Lesung sind hier erhältlich:

Im Eine Welt Zentrum des Ev. Kirchenkreises Herne, Overwegstr. 31, 44625 Herne, Tel. 02323-994970 sowie in den vhs-Geschäftsstellen im Kulturzentrum Herne (Willi-Pohlmann-Platz 1) und im Haus am Grünen Ring (Wilhelmstr. 37) und ab dem  06.02.2023 in der Stadtbibliothek Herne (Kulturzentrum) bzw. ab 13.02.2023 in Wanne (Wanner Str. 21).