FAIRE WOCHE in HERNE und WANNE-EICKEL

Programm: www.ewz-herne.de

Fair Fashion Forum Ruhr - Mit Nachhaltigkeit aus der Krise?

Austausch – Information – Diskussion im digitalen Raum

Das Ruhrgebiet galt gemeinhin nicht als der Hotspot der nachhaltigen Modeszene in Deutschland. Seit der Veröffentlichung des Modeführers Buy Good Stuff Ruhrgebiet
 gibt es erstmals einen Überblick über das Angebot an nachhaltiger Mode im Ruhrgebiet. Und siehe da, das Ruhrgebiet kann sich auch auf diesem Gebiet sehen lassen.
Doch nun hat die Coronapandemie die Modebranche in eine große Krise gestürzt und die Missstände in der "Fast-Fashion-Industrie" verdeutlicht. Viele Existenzen und Arbeitsplätze sind bedroht. Führt die Krise bei Verbraucher:innen und in der Modeindustrie nun zu einem Umdenken und zu mehr Nachhaltigkeit? Geht der Trend von "Fast" zu "Slow Fashion"?
Folgende Fragen sollen diskutiert werden:
Welche Rolle spielen Konsument:innen und Zivilgesellschaft für einen nachhaltigen Modekonsum? Welche Auswirkungen hat die Coronapandemie auf die Lieferketten und die soziale Lage in den Produktionsländern? Welchen Beitrag können Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing leisten, um nachhaltigen Konsum in ihrer Kommune zu fördern?
Im Fachgespräch wollen wir uns mit verschiedenen Expert:innen dazu austauschen, welche Chancen und Ansätze es gibt mit mehr Nachhaltigkeit aus der Krise zu kommen.
Das Eine Welt Zentrum Herne veranstaltet das Fair Fashion Forum Ruhr ist gemeinsam mit: Faire Metropole Ruhr, AMD Akademie Mode & Design Düsseldorf, Eine Welt Netz NRW, Technische Universität Dortmund - Seminar Kulturanthropologie des Textilen der TU.
Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung: https://www.faire-metropole-ruhr.de/fairfashionforumruhr.html