FAIRE WOCHE in HERNE und WANNE-EICKEL

Programm: www.ewz-herne.de

"Nahtstellen, fühlbar, hier..."

Willi-Pohlmann-Platz 1, Herne-Mitte, VHS im Kulturzentrum

- Gedenktafeln als dezentrale Erinnerungsorte zur Geschichte der Juden in Herne in Herne und Wanne-Eickel - Eine Ausstellung von Fotodrucken der Gedächtnistafeln

"Nahtstellen, fühlbar, hier..." - ist Titel des Buches zur Geschichte der Juden in Herne und Wanne-Eickel, das der Historiker und Autor Ralf Piorr auf Beschluss des Rates der Stadt Herne herausgegeben hat. Das Buch ist weit mehr als eine Dokumentation der Verfolgungsgeschichte. Es ist ein Gedächtnis- und Erinnerungsbuch...

"Nahtstellen, fühlbar, hier..." - ist auch der Titel des Projektes, an dezentralen Orten in unserer Stadt Erinnerungstafeln aufzustellen (Ratsbeschluss), die an das Schicksal jüdischer Familien als Opfer des Nationalsozialismus' in Herne und Wanne-Eickel erinnern. Bemerkenswert ist, dass diese Tafeln von Jugendlichen verschiedener beteiligter Schulen aus Herne und Wanne-Eickel gestaltet und inhaltlich entwickelt wurden. Die Fotodrucke dieser Gedenk- und Gedächtnistafeln werden in der Ausstellung gezeigt. Die Tafeln, von denen die erste im Jahre 2005 aufgestellt wurde, sind Ausdruck der bildgewordenen Empathie junger Menschen der heutigen Generation mit den jüdischen Menschen wie ich und du in der damaligen Zeit und gelebte Erinnerungsarbeit - auch für die Zukunft. Und daran ändert auch nichts die Distanz an Jahren...

Öffnungszeiten: montags - freitags 09.00 - 19.00 Uhr; samstags: 09.00 - 13.00 Uhr

Gruppenführungen sind nach Vereinbarung möglich (Informationen dazu: Heike Bandholz

Tel.: 02323/163553; E-Mail: heike.bandholz@herne.de).

Veranstalter: VHS, Stadtarchiv, Stadtbibliothek und Eine Welt Zentrum Herne