Fairtrade Stadt Herne

Faire Woche 2020 in Herne und Wanne-Eickel

 

Vom 11. bis 25. September2020 findet in Herne und Wanne-Eickel zum 20. Mal die Faire Woche statt. Seit Juni 2011 ist Herne internationale Fairtrade-Stadt. Die Faire Woche beschäftigt sich in diesem Jahr mit der Frage, wie ein gutes Leben für möglichst viele Menschen erreicht werden kann. Wie müssen Produktions- und Konsummuster aussehen, damit sie nicht zu Lasten von Mensch und Natur gehen? Daher lautet das Motto in diesem Jahr auch "FAIR STATT MEHR".

Angesichts der Corona-Pandemie ist 2020 kein normales Jahr. Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen sind insbesondere für die Menschen im globalen Süden katastrophal. Die Produzent*innen des Fairen Handels sind also dringend darauf angewiesen, weiter zu produzieren und ihre Waren auch vermarkten zu können. Deswegen ist es gerade in diesen Zeiten wichtig, den Fairen Handel in den Fokus zu rücken und fair gehandelte Produkte zu kaufen. Und genau deshalb möchten wir auch unter diesen Umständen an der Fairen Woche festhalten und mit ihr den Fairen Handel in die Öffentlichkeit tragen.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie mit einer Aktion (auch online) oder Veranstaltung (mit Abstand) in diesem Jahr mit dabei wären. Ein gemeinsames Programm soll auf die Aktivitäten in der Fairen Woche aufmerksam machen. Wir sind gerne bereit, Sie zu unterstützen.

Bitte senden Sie uns den beiliegenden Rückmeldebogen bis spätestens 12.07.20 zurück, dann wird Ihre Aktion/Veranstaltung im Programm aufgeführt. Auch in diesem Jahr können Sie wieder Plakate, Rezepthefte, Produktproben und Aktionsideen etc. erhalten. Unter www.fairewoche.de können Sie sich informieren und voraussichtlich ab Mitte Juni Ihre Veranstaltung oder Aktion anmelden und die Materialien bestellen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Heißler

Koordinator Faire Woche 2020 & Vors. Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Herne

Herzlichen Willkommen bei der Fairtrade-Stadt Herne!

Unserer Stadt Herne widerfuhr am 4. Juni 2011 eine besondere Ehre: Sie wurde als tausendste Fairtrade-Town weltweit ausgezeichnet (mehr), gemeinsam mit elf weiteren Städten auf fünf Kontinenten, wie z.B. Kumamoto in Japan oder Madrid in Spanien. Herne ist damit Teil einer weltweiten Bewegung von Kommunen und Menschen für globale Gerechtigkeit.

Diese Auszeichnung wurde national und international sehr positiv zur Kenntnis genommen. Der Titel „Fairtrade-Stadt“ soll auch zukünftig Ansporn und Verpflichtung sein, den Fairen Handel in Herne weiter zu entwickeln und ihn noch sichtbarer zu machen.

2019 - Herne erneut als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet

Für weitere zwei Jahre darf die Stadt Herne den Titel einer intermationalen Fairtrade-Stadt führen.
Zum Auftakt der Fairen Woche übergab Markus Heißler, Vorsitzender der Stereurunggruppe Fairtrade Town an Bürgermeisterin Andrea Oehler und  Achim Wixforth, Leiter Fachbereich Umwelt die Urkunde der Titelerneuerung. Neben der Urkundenübergabe drehte sich bei der Auftaktveranstaltung alles um das Thema Kaffee. Seit 2001 hat Herne einen fair gehandelten Städtekaffee, der in Kolumbien von der Kooperative Red Ecolsierra biologisch angebaut wird. Bisher wurden davon rund 1,4 Mio. Tassen  in Herne getrunken. Yinson Rodriguez, der Präsident der Kaffeekooperative, meldete sich per Videobotschaft beim Fest und bestellte die Grüße seiner Mitglieder.

Jetzt auch auf Facebook

https://www.faire-metropole-ruhr.de/